Unsere drei wichtigsten Tipps für Lehrerinnen und Lehrer

May 29, 2016

Es gibt viele davon: Gute Tipps für Lehrerinnen und Lehrer. Und jeder Tipp scheint wichtiger zu sein als der andere. Wir haben uns dazu entschieden, unsere drei persönlich wichtigsten Tipps für euch zusammen zu stellen und möchten euch heute kurz erläutern, weshalb diese für uns so wichtig sind:

 

#1 

Love what you do - do what you love!

 

Wenn du deinen Beruf gerne machst, dann ist das etwas, was die Kinder spüren. Sie merken, wenn man motiviert dabei ist und dank den Spiegelneuronen im Hirn überträgt sich das oft auf die Kinder. Deshalb: Wenn man den Unterricht so vorbereitet, dass es einem Spass macht, zu unterrichten, dann werden auch die meisten Kindern motiviert dabei sein. 

 

#2

Lass dich inspirieren und "klaue" Ideen von anderen tollen Lehrerinnen und Lehrern!

 

Ich lieeeeeebe es andere Klassenzimmer anzuschauen, zu erfahren, wie diese Lehrerinnen und Lehrer ihr Klassenzimmer organisieren und aber auch welche tollen Tipps und Tricks sie auf Lager haben. Sobald ich etwas sehe, dass ich toll finde, fotografiere ich es oder wenn ich kann, lasse ich es mir erklären. Leider wollen nicht alle Lehrpersonen untereinander teilen, aber wenn man selbst offen ist, dann werden auch andere offener - wieso das Rad neu erfinden? :)

 

#3

Ein schönes Erlebnis mit den Kindern ist wertvoller und manchmal wichtiger als der Unterrichtsinhalt!

 

Zu Beginn meines ersten Jahres - und es passiert mir leider auch noch heute, aber das gehört wohl dazu -  war mein Unterricht recht straff durchgeplant und das Fachliche stand zu oft im Vordergrund. Ich muss zugeben, die Lust der Kids und meine waren dann irgendwann einfach erschöpft und die Freude war nicht mehr die gleiche. Irgendwann hat es dann bei mir auch "klick" gemacht. Es ist extrem wichtig, dass man mit den Kids nicht nur den Schulstoff durchackert, sondern wirklich auch auf schöne Erlebnisse mit den Kids einplant. Solche schweissen die Kinder nämlich zusammen und führen zu einem positiveren Klassenzusammenhalt. Einige Idee: früher in die Pause und gemeinsam Znüni essen, einen Nachmittag auf dem Spielplatz verbringen, Spiele draussen und drinnen, Kino im Klassenzimmer, sowieso klar. Schulreise, eine Stunde zeichnen und dazu vorlesen, Theaterprojekte, Sommerdrink mixen ... und noch vieles mehr!

Please reload

Unsere drei wichtigsten Tipps für Lehrerinnen und Lehrer:

#1 

Love what you do - do what you love!

 

#2

Lass dich inspirieren und "klaue" Ideen von anderen tollen Lehrerinnen und Lehrern!

 

#3

Ein schönes Erlebnis mit den Kindern ist wertvoller und manchmal wichtiger als der Unterrichtsinhalt!

© 2016 by a teacher's lifestyle